Inhalt
Über uns
Anschluss an das Breitbandinternet
Die Technik
Telefon - Tarife
mbn4safe
Cloud Speicher
Hotspot
Partnerschaften

FaQ

PowerLine Stromübertragungsstrecken


1.) Benötige ich für Spotnet MBN eine Telefonleitung?
2.) Welche Bandbreite bietet Spotnet MBN?
3.) Erfolgt die Anbindung des Ortes über eine Satelliten-Verbindung?
4.) Wie sind die Ping-Zeiten bei Spotnet MBN?
5.) Wie weit entfernt darf ich von einem der Spotnet MBN Verteilpunkte sein?
6.) Gibt es pro Ort nur einen Versorgungspunkt?
7.) Mit welcher Geschwindigkeit arbeiten die Spotnet MBN -Empfangsmodems?
8.) Darf ich an den Spotnet MBN -Empfänger einen Router anschließen?
9.)Wie viele Computer darf ich an einem Spotnet MBN Zugang anschließen?
10.) Was passiert, wenn ich mehr Computer als erlaubt anschließe?
11.) Wie kann ich eine größere Anzahl an Computern mit einem Spotnet MBN Zugang nutzen und allen eine gute Bandbreite garantieren?
12.) Darf ich einen Serverdienst über Spotnet MBN betreiben?
13.) Kann ich von einer Tauschbörse etwas herunterladen?
14.) In unserem Haus sind 2 Wohnungen. Dürfen wir uns einen Spotnet MBN Zugang teilen?
15.) Erhalte ich eine feste IP-Adresse oder bei jeder Einwahl eine andere?
16.) Werden meine Daten verschlüsselt übertragen?
17.) Kann sich jemand per VPN über Internet bei mir einwählen?
18.) Kann sich jemand für Fernwartung über Internet auf meinem PC einwählen, z.B. mit PC-Anywhere?
19.) Ich habe meine Email-Adresse bei T-Online. Kann ich diese mit Spotnet MBN weiter verwenden?
20.) Ich greife per SMTP/POP3 auf die Email-Konten meiner eigenen Domain zu. Geht das auch unter Spotnet MBN?
21.) Ich greife per SMTP/POP3 auf meine Email-Konten bei gmx und web.de zu. Geht das auch unter Spotnet MBN?
22.) Ich greife derzeit über T-Online auf einen Newsserver zu. Geht das auch mit Spotnet MBN ?
23.) Funktionieren Programme wie ftp, telnet, ssh, usw. unter Spotnet MBN ?
24.) Funktionieren Online-Spiele?
25) Können innerhalb des Spotnet MBN Funknetzes zwischen den Nutzern Dateien direkt ausgetauscht werden?
26.) Welche Computer/Geräte kann ich mit Spotnet MBN verwenden? Wird auch mein Apple Macintosh funktionieren?
27.)Wird jeder Ort, für den Anfragen vorliegen, eines Tages mit Spotnet MBN versorgt werden?
28.) Wie stark ist die Strahlenbelastung durch Spotnet MBN?
29.) Welche Hardware benötige ich um Spotnet MBN zu nutzen?
30.) Kann ich die Montage selbst durchführen?
31.) Erhalte ich Unterstützung, wenn ich Breitbandinternet von MBN in meinen Heimatort holen möchte ?
32.) Ist die Durchführung einer Informationsveranstaltung in unserem Ort möglich?
33.)Wie groß ist die Antenne und wo muß diese installiert werden?
34.) Welcher Tarif wird in meinem Wohnort angeboten?
35.)Erfolgt die Abrechnung der Tarife nach Zeit oder Volumen?
36.) Warum soll das Spotnet MBN -Modem immer eingeschaltet bleiben?

PowerLine Stromübertragungsstrecken
PowerLine verwendet Stromkabel zur Datenübertragung, die sind im Gegensatz zu „echten“ Netzwerkkabeln, die einfach oder doppelt geschirmt sind, aber gar nicht abgeschirmt. Das führt einerseits dazu, dass PowerLine speziell Funkstörungen im Kurzwellenbereich aussendet, zudem aber selbst auch empfindlich gegen Einstreuungen ist.
Speziell Haushaltsgeräte mit motorischen Antrieben wie Spül- oder Waschmaschinen können im Betrieb Störungen im Stromnetz erzeugen und einen PowerLine-Verbindungsabbruch verursachen. Aber auch Mikrowellenherde können eine PLC-Verbindung „niederfunken“. Als Lösung bietet es sich an, den Betrieb nach Möglichkeit zeitlich zu trennen. In manchen Fällen hilft es auch, eine andere Steckdose und ein etwas längeres, doppelt geschirmtes Netzwerkkabel zu benutzen.
Verschiedene Kleinnetzteile verursachen ebenfalls Störungen und sollten durch Testen als Störer ermittelt werden. Oft genügt es, das Netzteil in eine andere Steckdose zustecken, oder die durchgeführte Steckdose des Powerlineadapters zu benutzen. Diese ist im Gegensatz der benachbarten Steckdose funkentstört.
Ein weiteres Problem bei der PLC sind Fehlerschutzschalter (FI), die oft bei Außensteckdosen und Feuchträumen eingesetzt werden, denn FI-Schalter stören die Übertragung im Hochfrequenzbereich. Dieses Problem kann nur ein Elektriker lösen, indem er einen Phasenkoppler hinter dem FI-Schalter installiert.
Die Installation eines Phasenkopplers durch einen Elektriker wird ebenfalls nötig, wenn unterschiedliche Etagen über verschiedene Stromphasen geschaltet sind. Das kann beispielsweise auch zwischen Wohn- und Kellerräumen der Fall sein. In dem Fall funktionieren PLC-Adapter nur mit geringen Übertragungsraten, oft können sie gar keine Verbindung miteinander aufnehmen. Ein Elektriker löst das Problem recht einfach, indem er einen Phasenkoppler im Verteilerkasten anbringt, der die verschiedenen Stromphasen zusammenführt.

Benötige ich für Spotnet MBN eine Telefonleitung?
A: Nein, Spotnet Widdern benötigt keine Telefonleitung. Ihr Telefonanschluss bleibt also beim Surfen frei, so dass Sie weiterhin erreichbar sind und telefonieren können! Viele Nutzer sparen die Kosten für einen Festnetzanschluß durch Nutzung einer Handyflatrate bzw. IP-Telefonie ein.


Welche Bandbreite bietet Spotnet MBN?
A: Wir bieten derzeit Zugänge bis zu 1000 Mbit/s an. Weitere Optionen bitte durch Nachfrage klären.


Erfolgt die Anbindung des Ortes über eine Satelliten-Verbindung?
A: Nein - Erfahrungswerte haben gezeigt, dass die Paketlaufzeiten selbst bei Einsatz von 2-Wege-Satellitensystemen für die meisten unserer Nutzer auf Dauer nicht akzeptabel sind, da die Latenz mindestens 600ms beträgt. Die von den Satellitenbetreibern bereitgestellten Kapazitäten reichen im übrigen nach unserer Einschätzung nicht, um den ständig wachsenden Bandbreitenbedarf unserer Nutzer dauerhaft zu decken.


Wie sind die Ping-Zeiten bei Spotnet MBN?
A: Die Ping-Zeiten innerhalb des Funknetzesliegen bei 3-5ms. Ins Internet sind die Zeiten in der Regel kürzer als über herkömmliche DSL-Leitungen(30-50 mSek).


Wie weit entfernt darf ich von einem der Spotnet MBN Verteilpunkte sein?
A: Bei unseren Verteilern setzen wir je nach Bedarf entweder hochwertige Rundstrahlantennen oder Sektorantennen ein. Die Funkabdeckung ist flächendeckend; die Reichweite der Kunden-Antennen beträgt  bis zu 3 Km.


Gibt es pro Ort nur einen Versorgungspunkt?
A: Es werden maximal 20 Kunden an eine Verteilerstation/ Versorgungspunkt angeschlossen.  Wenn also  mehr Teilnehmer vorhanden sind, dann werden auch mehrere Verteilstationen gebaut.


Mit welcher Geschwindigkeit arbeiten die Spotnet MBN -Empfangsmodems?
A: Die technisch mögliche Geschwindigkeit beträgt 25 MBit je Sekunde, die jedoch je nach gewähltem Tarif begrenzt wird.


Darf ich an den Spotnet MBN -Empfänger einen Router anschließen?
A: ja, dies ist jedoch bei der Beauftragung zu vermerken. In diesem Fall erhalten Sie dann Zugangsdaten (ähnlich wie bei DSL), die Sie selbst in Ihrem Router hinterlegen müssen.


Wie viele Computer darf ich an einem Spotnet MBN Zugang anschließen?
A: Sie dürfen mehrere PC’s oder auch andere Netzwerk-Geräte, IP-Telefone usw. anschließen, die sich allerdings die beantragte Bandbreite teilen.


Was passiert, wenn ich mehr Computer als erlaubt anschließe?
A: Sie dürfen mehrere PC’s anschließen.


Wie kann ich eine größere Anzahl an Computern mit einem Spotnet MBN Zugang nutzen und allen eine gute Bandbreite garantieren?
A: Setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.  Wir können Ihnen auch mehrere Tarife über einen Zugang bereitstellen, oder beantragen Sie einen Firmenanschluss mit hoher Bandbreite.


Darf ich einen Serverdienst über Spotnet MBN betreiben?
A: Serverdienste mit hoher Belastung des Upstreams sind bei den „normalen“ asynchronen Tarifen nicht sinnvoll und daher nur mit Einschränkungen möglich. Sie können jedoch bei uns auch spezielle individuelle Tarife mit höherem Upstream (nur nach Rücksprache) beantragen. Bei Bedarf können Sie von uns auch eine feste öffentliche IP-Adresse erhalten (nur bei Firmentarifen möglich!).
Wenn Sie einen eigenen Router verwenden, der die Übermittlung der dynamischen IP-Adresse zu einem Provider wie z.B. dyndns.org unterstützt, können Sie von außen auch direkt auf Serverdienste zugreifen (natürlich innerhalb der von ihnen gemieteten Bandbreite).


Kann ich von einer Tauschbörse etwas herunterladen?
A: Das Herunterladen wird von uns technisch nicht verhindert. Die Bandbreite für diese sogenannten Peer to Peer Dienste kann bei starker Auslastung des gesamten Netzes  von uns im Interesse der Gleichbehandlung aller Kunden reduziert werden.


In unserem Haus sind 2 Wohnungen. Dürfen wir uns einen Spotnet MBN Zugang teilen?
A: Es ist erlaubt, allerdings werden sich beide  gegenseitig die Bandbreite nehmen und liegen im gleichen IP-Subnetz, was ein großes Sicherheitsproblem darstellen kann. Nur einer der beiden Nutzer kann Inhaber des Anschlusses sein und trägt dann auch die Verantwortung (auch bei Missbrauch)!


Erhalte ich eine feste IP-Adresse oder bei jeder Einwahl eine andere?
A: bei den Standardtarifen wechselt die IP-Adresse. Eine feste IP-Adresse ist optional erhältlich (siehe auch oben bei „eigenen Serverdiensten“).


Werden meine Daten verschlüsselt übertragen?
A: Alle Daten werden im Funknetz  verschlüsselt übertragen.
Wir benutzen den höchsten Industriestandart WPA2,


Kann sich jemand per VPN über Internet bei mir einwählen?
A: Wenn Sie einen eigenen Router verwenden, der die Übermittlung der dynamischen IP-Adresse zu einem Provider wie z.B. dyndns.org unterstützt, können Sie von außen auch direkt auf Serverdienste zugreifen (natürlich innerhalb der von ihnen gemieteten Bandbreite) oder wenn Sie einen Firmentarif und eine zusätliche feste IP beauftragt haben.


Kann sich jemand für Fernwartung über Internet auf meinem PC einwählen, z.B. mit PC-Anywhere?
A:  Alle Dienste, für die Sie den externen Zugriff freigeben, funktionieren über unsere Zugänge.


Ich habe meine Email-Adresse bei T-Online. Kann ich diese mit Spotnet MBN weiter verwenden?
A: Ja, aber Sie können Ihre Emails nicht mehr direkt über die T-Online Software abrufen. Verwenden Sie WebMail von T-Online oder stellen Sie Ihr Mail-Konto auf den Abruf über Pop3 mit eigenem Kennwort um. Dies ist mittlerweile auch bei T-Online kostenfrei (Dienst POP3 eMail von T-Online). Diese Einschränkung stammt nicht von Spotnet MBN, sondern von T-Online.


Ich greife per SMTP/POP3 auf die Email-Konten meiner eigenen Domain zu. Geht das auch unter Spotnet MBN?
A: Ja, natürlich. Hier gibt es keine Einschränkungen.


Ich greife per SMTP/POP3 auf meine Email-Konten bei gmx und web.de zu. Geht das auch unter Spotnet MBN?
A: Ja, natürlich. Hier gibt es keine Einschränkungen.


Ich greife derzeit über T-Online auf einen Newsserver zu. Geht das auch mit Spotnet MBN ?
A: Die Newsserver von T-Online sind nur bei Einwahl über T-Online erreichbar. Wir empfehlen Ihnen einen öffentlich zugänglichen Newsserver zu verwenden.


Funktionieren Programme wie ftp, telnet, ssh, usw. unter Spotnet MBN ?
A: Ja. Hier gibt es keine Einschränkungen.


Funktionieren Online-Spiele?
A: Es sollten alle Online-Spiele funktionieren, bei denen Sie sich auf einem Server einbuchen. Spiele, bei denen Ihr eigener Rechner als Server dienen muss, werden in vielen Fällen wie auch bei normalem DSL nicht oder nur eingeschränkt funktionieren.


Können innerhalb des Spotnet MBN Funknetzes zwischen den Nutzern Dateien direkt ausgetauscht werden?
A: Nein, nur über das Internet.
Falls Sie künftig (ab 2009) eine Festverbindung innerhalb unserer Funknetze benutzen (kostenpflichtiger Zusatztarif), haben Sie natürlich alle Möglichkeiten Daten zwischen den beiden Standorten auszutauschen


Welche Computer/Geräte kann ich mit Spotnet MBN verwenden? Wird auch mein Apple Macintosh funktionieren?
A: Sie können jeden Computer bzw. jedes Gerät verwenden, welches das Protokoll TCP/IP untersützt. Also PCs, Linux-Systeme, Apple Macintosh und auch andere Geräte mit TCP/IP-Unterstützung.


Wird jeder Ort, für den Anfragen vorliegen, eines Tages mit Spotnet MBN versorgt werden?
A: Leider nein. Für viele Orte liegen uns nicht genügend Interessentenmeldungen vor oder es gibt dort keine Unterstützung von Seiten der Gemeinde. Dann werden wir in der Regel dort auch nicht aktiv werden. Außerdem wird es auch Orte geben, die wir technisch nicht anbinden können. Dies können wir allerdings erst nach einer Ortsbegehung und eventuellen Testmessungen feststellen.


Wie stark ist die Strahlenbelastung durch Spotnet MBN?
A: Die Belastung für die Umwelt ist extrem gering. Spotnet MBN sendet lediglich mit einer maximalen Sendeleistung von 250 Milliwatt EIRP im Verteilbereich. Wenn Sie bedenken, dass z.B. ein normales Handy mit 2 Watt=2000 Milliwatt (d.h. 10x stärker und oft direkt am Körper!), ein Handy-Mobilfunkmast sendet mit ca. 20 Watt=20.000 Milliwatt ; dadurch wird sehr schnell deutlich, wie gering die Sendeleistung von Spotnet MBN ist. Es gibt Studien nach denen die von der Mobilen Breitbandnetze GmbH  für Spotnet MBN eingesetzte Technik aufgrund Ihrer Unbedenklichkeit im Klinikbereich eingesetzt wird.


Welche Hardware benötige ich um Spotnet MBN zu nutzen?
A: Jeder Kunde benötigt das gleiche von uns erhältliche Spotnet MBN – Hardware Paket. Die enthaltene Antenne reich bis zu 3 km Entfernung zum Verteiler völlig aus. In Ausnahmefällen (z. B. Aussiedlerhof in 5 km Entfernung) liefern wir ein Spezialpaket.


Kann ich die Montage selbst durchführen?
A: In den allermeisten Fällen ja. Soweit Elektroarbeiten oder Montagearbeiten auf dem Dach zur Montage der Dachantenne erforderlich sind, sollten Sie jedoch auf Fachkundige zurückgreifen.


Erhalte ich Unterstützung, wenn ich Breitbandinternet von MBN in meinen Heimatort holen möchte ?
A: Wir senden Ihnen für Ihren Ort, sofern in diesem Ort kein kabelgebundenes DSL vorhanden ist, gerne Informationsunterlagen zu, die Sie dann vor Ort verteilen können. Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass man in einem Ort nur dann die Mindestanzahl von 25 Verträgen schafft, wenn sich mehrere zusammenschließen, z. B. über den Fußballverein/Schützenverein etc. und ganz gezielt Freunde, Bekannte, Verwandte etc. ansprechen, den Vertrag incl. der beigefügten Informationen übergeben und nach einigen Tagen wieder abholen.


Ist die Durchführung einer Informationsveranstaltung in unserem Ort möglich?
A: Wenn eindeutig erkennbar ist, dass genügend Interessenten für einen Ort vorhanden sind und wir aufgrund erster Kartenerkundungen feststellen, ob die Realisierung voraussichtlich möglich ist, sind wir gerne bereit eine Informationsveranstaltung derart zu unterstützen, indem wir die Spotnet MBN -Technik, Spotnet MBN -Hardware und Spotnet MBN -Tarife erläutern und die Fragen der Interessenten beantworten.


Wie groß ist die Antenne und wo muß diese installiert werden?
A: Die Antenne hat eine Größe von ca. 10 * 30 cm. Die Richtung, in die die Antenne zeigen muss, wird Ihnen bei der Zusendung der Unterlagen genau angegeben.


Welcher Tarif wird in meinem Wohnort angeboten?
A: Welcher Tarif für Ihren Ort in Frage kommt, wird grundsätzlich erst nach der ersten Untersuchung und Messung bekannt gegeben. Wenn Ihr Ort derzeit noch nicht versorgt ist, wird am Anfang in der Regel 1-4Mbit/s angeboten.
Für die bereits versorgten Orte finden Sie die angebotenen Bandbreiten auf unserer Homepage.


Erfolgt die Abrechnung der Tarife nach Zeit oder Volumen?
A: Nein. Unsere Flatrate-Tarife sind Festpreis-Tarife ohne Beschränkung von Volumen oder Zeit.


Warum soll das Spotnet MBN -Modem immer eingeschaltet bleiben?

A:   Es ist uns im Rahmen der Wartung und Weiterentwicklung möglich, die Software in Ihrem Spotnet MBN -Modem jederzeit zu aktualisieren und der technischen Entwicklung im Internet anzupassen. Der Stromverbrauch der Spotnet MBN -Modem ist extrem gering und liegt bei nur ca. 4 Watt pro Stunde.

 

 



14. Dezember 2017 

Aktuelles

07.05.2017:
Rechenzentrum in Frankfurt
MBN entwickelt sich weiter und um die hohen...[mehr]

01.07.2016:
MBN in weitere Orten in der Pfalz
MBN hat weitere Teilbereiche in der Pfalz...[mehr]

10.03.2016:
Weiterer Ausbau der MBN Netze
Wir erhalten großen Zuspruch für die Qualität...[mehr]

21.10.2015:
Neue Anschrift MBN
Wir sind umgezogen: Ab dem 05.10.2015...[mehr]

01.07.2015:
Knittelsheim mit 50Mbit
Mit dem Ausbau der Internetversorgung in...[mehr]

28.04.2015:
50Mbit flächendeckend für Knittelsheim
Der Gemeinderat von Knittelsheim hat den...[mehr]

23.03.2015:
Erkundungen zur Versorgung von Laudenbach
MBN will die Versorgungslage in Laudenbach...[mehr]

22.01.2015:
Hotspot von MBN beim Fasching in Rheinzabern
MBN unterstützt die Karnevalsveranstaltungen...[mehr]

22.10.2014:
50Mbit/sec für Endkunden im Test
MBN testet sein Netz in Rheinzabern mit einer...[mehr]

18.09.2014:
Laudenbach, bei Heppenheim, hat kein schnelles Internet
Bei den Gesprächen mit den Gewerbetreibenden...[mehr]

24.06.2014:
Landau-Mörzheim hat schnelles Internet von MBN
Der Erste Firmenkunde konnte von MBN in Landau...[mehr]

28.04.2014:
In Arzheim-Landau, gibt es schnelles Internet von MBN
Durch ein Relais in Arzheim können wir große...[mehr]

13.02.2014:
Rheinzabern bringt schnelles Internet auf den Weg!
Der Bürgermeister von Rheinzabern, Herr Beil,...[mehr]

12.02.2014:
Ranschbach hat schnelles Internet
Mit einer kleinen Feierstunde wurde im Beisein...[mehr]

19.12.2013:
Erste Kunden in Ranschbach angeschlossen
Heute, am 19.12.2013, konnten wir die ersten...[mehr]

21.11.2013:
Infoveranstaltung in Rheinzabern
Am 14.11.2013 hat der Bürgermeister von Rheinzabern...[mehr]

11.10.2013:
Kooperationsvertrag mit Ranschbach unterzeichnet
Am 4.10.2013 wurde der Kooperationsvertrag...[mehr]

12.09.2013:
Breitbandinternet in Rülzheim von MBN
Die Stadt Rülzheim hatte in einigen Bereichen...[mehr]

28.07.2013:
Ausschreibung Ranschbach
An den Ausschreibungen zum Breitbandausbau...[mehr]

05.07.2013:
Ausschreibung Dierbach / Schweighofen
An den Ausschreibungen zum Breitbandausbau...[mehr]

25.06.2013:
Ausschreibung Oftersheim, Plankstadt
An den Ausschreibungen zum Breitbandausbau...[mehr]

06.04.2013:
Für 9,90 Euro ins Internet
MBN hat seit April 2013 einen Sozialtarif...[mehr]

08.03.2013:
Hergersweiler benötigt schnelles Internet
MBN steht mit dem Ort Hergersweiler in Kontakt,...[mehr]

17.01.2013:
Ranschbach braucht schnelles Internet
Der Ortsbürgermeister von Ranschbach, Herr...[mehr]

07.11.2012:
Oberotterbacher Gemeinderat informiert sich bei MBN
Der Gemeinderat und Bürger aus Oberotterbach...[mehr]

20.08.2012:
Gräfenhausen braucht schnelles Internet
Die Ortsvorsteherin von Gräfenhausen, Frau...[mehr]

09.08.2012:
Einladung zu einem Informationsabend zum Thema schnelles Internet in Neuburg
Die Verfügbarkeit von schnellen Internetverbindungen...[mehr]

24.04.2012:
Livebilder der Storchenkamera
Die Livebildüberragung, der von MBN gesponserten...[mehr]

28.01.2012:
Ottersheim- Kundenanschluß
Durch Gespräche und den besonderen Wunsch...[mehr]

12.12.2011:
Freimersheim - Netzausbau
Der Netzausbau wir von MBN weiter fortgeführt. Anfang...[mehr]

15.11.2011:
Kundenanschluß in Gommersheim
Auf Nachfrage konnte MBN den Anschluß einer...[mehr]

25.09.2011:
In Rülzheim den ersten Kunden angeschlossen
Auch in Rülzheim konnte ein Neukunde mit...[mehr]

11.08.2011:
Netzübergabe in Bellheim
Am 11.08.2011 wurde das aufgebaute Funknetz,...[mehr]

17.06.2011:
Netzübergabe in Knittelsheim
Am 17.06.2011 wurde das neu installierte...[mehr]

29.05.2011:
Projekte Bellheim/Knittelsheim
[mehr]

12.05.2011:
Mitglied des Landtages Rheinland-Pfalz, Martin Brandl, packt mit an

[mehr]

02.11.2010:
Kooperationsvertrag zwischen Bellheim und MBN unterzeichnet
Am 02.11.2010 wurde der Kooperationsvertrag...[mehr]

22.10.2010:
Kooperationsvertrag mit Knittelsheim unterzeichnet
Am 21.10.2010 wurde der Kooperationsvertrag...[mehr]

13.09.2010:
Landrat Dr. Brechtel informiert sich über MBN
Dr. Fritz Brechtel, Landrat des Kreises Germersheim,...[mehr]

18.07.2010:
6 Mbit/s Tarif für Hochhausen
Zum 1.08.2010 können wir den vorangekündigten...[mehr]

19.05.2010:
Bundesweite Störungen im Internetverkehr
In der Woche zwischen Montag dem 10.5.2010...[mehr]

15.03.2010:
Gemeinderat in Knittelsheim läd die Geschäftsleitung ein
Der Bürgermeister von Knittelsheim hat die...[mehr]

22.11.2009:
Bellheimer Ratsmitglieder informieren sich
Der Bürgermeister von Bellheim hat die Geschäftsleitung...[mehr]

02.07.2009:
Versorgung in Widdern nun flächendeckend
Der Regelbetrieb des Funknetzes in Widdern...[mehr]

09.05.2009:
Schnelles Internet jetzt in vielen Bereichen der Vernbandsgemeinde Lingenfeld
Die Mobile Breitbandnetze GmbH hat die Ortsbürgermeister...[mehr]

01.05.2009:
Gespräche in Burrweiler und Hainfeld
Der Bürgermeister von Burrweiler hat die...[mehr]

04.03.2009:
Neue Versorgungsbereiche in Haßmersheim und Neckarzimmern
Schnelles Internet über Funk ist nun auch...[mehr]

05.01.2009:
Mehr Bandbreite für Hochhausen
Mehr Bandbreite für Haßmersheim-Hochhausen....[mehr]


 
• Mobile Breitbandnetze GmbH • Ritter von Ochsenstein Str. 10 • 67360 Lingenfeld •
• Tel.: 06344/944 20 84 • Fax: 06344/944 20 85 • info@mbn-dsl.de •

 Besucher seit 12.11.2008